06.07.2020
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
8713686.
Besucher
 
Pressemitteilungen
27.10.2006
Lothar Mark begrüßt deutsche Teilnahme an der internationalen Buchmesse in Havanna
Artikel drucken

Der Bundestagsabgeordnete und Lateinamerika­beauftragte der SPD-Bundestagsfraktion Lothar Mark hat die Mitteilung des Auswärtigen Amtes über die positive Entscheidung zur fraglichen deutschen Beteiligung an der internationalen Buchmesse in der kubanischen Hauptstadt im Februar 2007 mit Freude zur Kenntnis genommen.


„Dies ist ein Erfolg des deutschen kulturpolitischen Engagements mit einer Signalwirkung. Angesichts der Spannungen in den Verhältnissen zu Kuba, auch nach der Neubewertung des gemeinsamen Standpunktes der EU im Juni 2006, ist eine deutsche Beteiligung an der Buchmesse eine wichtige und vertretbare Geste des guten Willens, für die es sich einzusetzen gelohnt hat“, so Lothar Mark.


Die Teilnahme deutscher Aussteller an der kommenden Buchmesse in Havanna war vom Auswärtigen Amt und der Deutschen Botschaft in Havanna aus Überlegungen eines effizienteren Mitteleinsatzes heraus zunächst im Rahmen eines von der Europäischen Union finanzierten Gemeinschaftsstandes vorgesehen. Dieser Antrag wurde von der EU-Kommission jedoch vor einigen Tagen abschlägig beschieden.


Um nach dieser Entscheidung jedoch letztlich nicht ein Vakuum deutscher Präsenz entstehen zu lassen, hat sich das Auswärtige Amt nun doch bereit erklärt, eine deutsche Beteiligung an der Messe zu finanzieren. Zu diesem Zweck wurde nun die Frankfurter Buchmesse mit der organisatorischen Durchführung beauftragt.


Die 16. Internationale Buchmesse in Havanna findet vom 8. bis 18. Februar 2007 statt und ist das wichtigste Kulturereignis in Kuba. An der letzten Buchmesse im März 2006 nahmen Verlage, Schriftsteller und Buchhändler aus mehr als 25 Staaten teil, darunter mehr als 50 aus der Bundesrepublik Deutschland. Ziel der deutschen Beteiligungen an internationalen Buchmessen ist vor allem die Verbreitung deutscher Literatur im Ausland. Sie dient jedoch auch gerade in Ländern mit starken Einschränkungen in der Presse- und Meinungsfreiheit der kulturellen Programmarbeit.


 „Die deutsche Teilnahme an der Buchmesse in Kuba trägt mit zu einer Erweiterung des deutsch-kubanischen Kulturaustausches bei. Es ist wichtig, auch in Zeiten politisch schwieriger Bedingungen den Gesprächsfaden nicht abreißen zu lassen“, so der Bundestagabgeordnete Lothar Mark.


 


Lesen Sie hier den Briefwechsel zwischen Lothar Mark und dem Staatsminister im Auswärtigen Amt Gernot Erler über die erfolgreiche Initiative von Lothar Mark zur deutschen Teilnahme an der Buchmesse in Havanna


 



 

zurück zur Übersicht
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact