01.06.2020
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
8567006.
Besucher
 
Pressemitteilungen
27.10.2006
Diskussionsveranstaltung mit Lothar Mark und brasilianischem Botschafter in Mannheim
Artikel drucken

Am 13. November 2006 wird der brasilianische Botschafter, S. E. Luiz Felipe de Seixas Corrêa, an der vom Mannheimer Bundestagsabgeordneten Lothar Mark in Kooperation mit dem Juso-Landesverband Baden-Württemberg organisierten Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „Brasilien als Global Player: Initiativen für eine gerechte Weltordnung“ teilnehmen. Die Veranstaltung wird um 19:00 Uhr im Trafohaus Mannheim stattfinden. Auf Einladung von Lothar Mark hält sich der Botschafter am 13. und 14. November 2006 zu einem zweitägigen Besuch in Mannheim auf. 


Brasilien hat sich in zahlreichen Initiativen für eine „Solidarität des Südens“ und eine gerechtere Weltordnung stark gemacht. So ist das Land spätestens seit der Welthandelsrunde in Cancún als Wortführer der „ärmeren“ Länder des Südens zu sehen. Auch in der Innenpolitik ist das Thema Gerechtigkeit wegen der starken sozialen Disparitäten im Land ganz oben auf der Agenda. Innerhalb des regionalen Integrationsbündnisses Mercosur (bras. Mercosul) kommt Brasilien eindeutig eine Führungsrolle zu. Auf dem südamerikanischen Kontinent ist Brasilien durch seine Wirtschaftskraft, Bevölkerungsgröße und geographische Ausdehnung eine starke Regionalmacht.



Neben dem Thema Welthandel werden u. a. die Zukunft des Mercosur, die Beziehungen zu Nachbarstaaten wie Venezuela und Bolivien und natürlich das Verhältnis zu Deutschland Teil des Impulsreferates des Botschafters sein, an das sich Fragen aus dem Publikum anschließen werden. Zudem wird der Botschafter vor dem Hintergrund der brasilianischen Präsidentschaftswahlen auch innenpolitische Aspekte erörtern. 


Der 61-jährige Seixas Corrêa ist seit September 2005 Botschafter Brasiliens in Berlin. Er ist seit über 40 Jahren als Diplomat für sein Land tätig. Neben den brasilianischen Botschaften in Madrid, Mexiko und Buenos Aires leitete Seixas Corrêa auch die Ständige Vertretung Brasiliens bei der Welthandelsorganisation und beim Büro der Vereinten Nationen in Genf. Zudem gehörte er der brasilianischen Delegation bei den Welthandelsrunden in Doha (2001) und Cancún (2003) an. 


Für Rückfragen steht Ihnen das Büro Lothar Mark unter 0621-26050 gerne zur Verfügung. 



Rahmendaten der Veranstaltung:


Diskussion mit dem brasilianischen Botschafter, S.E. Luiz Felipe de Seixas Corrêa, am 13.11.2006, 19.00 Uhr, Trafohaus Mannheim, Titel: „Brasilien als Global Player: Initiativen für eine gerechte Weltordnung“.



 

zurück zur Übersicht
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact