04.06.2020
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
8588447.
Besucher
 
Pressemitteilungen
05.05.2004
Riesenerfolg für Lothar Mark und die Rhein-Neckar-Region: Änderungsantrag zur Neubaustrecke Rhein-Main/Rhein-Neckar passiert Verkehrsausschuss
Artikel drucken


In der heutigen Sitzung des Verkehrsausschusses wurde der Änderungsantrag der Regierungskoalition (SPD/Bündnis 90/Die Grünen) zur Neubaustrecke Rhein-Main/Rhein-Neckar einstimmig verabschiedet. Nachdem die CDU zunächst einen eigenen Antrag einbringen wollte, der hinter die klare  Formulierung im Änderungsantrag der Regierungskoalition zum


Bundesverkehrswegeplan zurück gegangen wäre, hat sie sich in der heutigen Sitzung des Verkehrsausschusses kurzfristig dazu entschlossen, sich dem Antrag der Regierungskoalition doch noch anzuschließen. Damit ist sicher gestellt, dass in einer erweiterten Fußnote zum Bundesschienenwegeausbaugesetz (BSchwAG) die „Einbindung des Schienenpersonenfernverkehrs im Raum Mannheim ausschließlich über den Hauptbahnhof Mannheim“ führt. 

Lothar Mark: „Ich freue mich, dass es auch durch den großen Einsatz meiner Fraktionskollegin Karin-Rehbock-Zureich, verkehrspolitische Sprecherin der Landesgruppe Baden-Württemberg, endlich gelungen ist, die von Bahnchef Mehdorn gewünschte Umfahrung des Mannheimer Hauptbahnhofs zu verhindern. Die Entscheidung des Regierungspräsidiums Karlsruhe gegen den Bypass war dazu natürlich äußerst hilfreich. Dafür habe ich seit Jahren gekämpft. Ich bin froh, dass die Rhein-Neckar-Region jetzt aufatmen kann.“ 

Nachdem die Änderunganträge heute einzeln abgestimmt wurden, wird das gesamte Paket zum Bundesschienenwegeausbaugesetz sowie zum Fernstraßenausbaugesetz Ende Mai erneut im Verkehrsausschuss zur Abstimmung gestellt. Die Verabschiedung im Deutschen Bundestag wird im Juni erwartet. 


05.05.2004



 

zurück zur Übersicht
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact