28.05.2020
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
8556511.
Besucher
 
Pressemitteilungen
27.05.2004
Lothar Mark: Bund investiert in Ganztagsschulprogramm - 3 Mannheimer Schulen stellen Ganztagsangebote zur Verfügung
Artikel drucken

Ganztagsschulen sind attraktiv, weil sie praktische und pädagogische Hilfe geben und dazu beitragen, dass sich Familie und Beruf besser miteinander vereinbaren lassen. Zu dieser Erkenntnis sind Bund wie Länder insbesondere nach dem Debakel der internationalen PISA-Vergleichsstudie gekommen und starten mit dem Beginn des neuen Schuljahres im Herbst 2004 eine neue Bildungs- und Öffentlichkeitsinitiative. Die Bundesregierung stellt den Ländern mit dem Investitionsprogramm „Zukunft Bildung und Betreuung“ bis zum Jahr 2007 Mittel in Höhe von insgesamt vier Milliarden Euro für den Ausbau von Ganztagsschulen zur Verfügung.


An Baden-Württemberg gehen davon knapp 530 Millionen ¤; 369 Schulen haben sich vorläufig für die Mittelvergabe angemeldet. In Mannheim erweitern die Hochstättschule, das Karl-Friedrich-Gymnasium und das Liselotte-Gymnasium ihr Lehr- und Betreuungsangebot.


„Die Bundesregierung will damit Weichenstellungen für ein gesichertes Bildungsangebot vornehmen, so der Mannheimer Bundestagsabgeordnete Lothar Mark. „Mit einer Gesamtsumme von vier Milliarden Euro sei das Programm ‚Zukunft Bildung und Betreuung’ eines der größten staatlichen Bildungsprogramme, das es je in Deutschland gab.“

Im Rahmen der Agenda 2010 sollen nachhaltige Impulse für die Bildungsreform gegeben und Konzepte zur nachhaltigen Qualitätsverbesserung des Bildungssystems in die Tat umgesetzt werden. „Ziel ist die Errichtung eines bedarfsgerechten Angebots von Ganztagsschulen in allen Regionen Deutschlands, um mehr soziale Gerechtigkeit zu ermöglichen. Konkret geht es um die Stärkung mathematisch-naturwissenschaftlicher Kompetenzen, die Verbesserung der Sprach-, Lese- und Schreibfähigkeiten, die systematische Unterstützung für MigrantInnen und eine verstärkte frühe und individuelle Förderung“, führte das Mitglied des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestag aus.

Parallel zum Ganztagsschulprogramm sollen nationale Bildungsstandards eingeführt, das pädagogische Personal fortgebildet, handlungsorientierte Forschungsvorhaben durchgeführt und öffentlichkeitswirksame Programme initiiert werden.



 

zurück zur Übersicht
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact