30.03.2017
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
4428060.
Besucher
 
Pressemitteilungen
15.06.2004
Lothar Mark traf Mannheimer THW-Geschäftsführer in Berlin
Artikel drucken





Lothar Mark im Gespräch mit Markus Jaugitz, THW Mannheim. Im Hintergrund: Das Marie-Elisabeth-Lüders Haus, Sitz von Bibliothek und Wissenschaftlichem Dienst des Deutschen Bundestages.


Unter dem Motto "MdB und THW - Unsere Jugend ist o.k." stürmten Ausbilder und zahlreiche Nachwuchskräfte des Technischen Hilfswerks (THW) am 15. Juni 2004 den Platz vor dem Berliner Reichstag. Die Fraktionssitzungen wurden um 16.00 Uhr unterbrochen, damit die Abgeordneten mit den THW-Helferinnen und Helfern ins Gespräch kommen konnten. 


Aus Mannheim war THW-Geschäftsführer Markus Jaugitz angereist, der sich freute, bei Lothar Mark "ein offenes Ohr" für die Arbeit des THW vor Ort zu finden.





Mark: "Die ehrenamtliche Arbeit des THW, von der wir alle profitieren, muß noch stärker anerkannt werden, auch durch mehr Verständnis der Arbeitgeber für die Freistellung ihrer Mitarbeiter." 


Aus der ganzen Bundesrepublik waren THW-Betreuer und Jugendliche angereist, um mit den Abgeordneten über ihre Aktivitäten z.B. im Bereich der Nachwuchsförderung zu sprechen.  Qualifizierte JugendbetreuerInnen vermitteln den Jugendlichen tagtäglich wertvolle Kenntnisse und Fähigkeiten wie z.B. im Stegebau, für den Transport von Verletzten und das Ausleuchten von Einsatzstellen. Die THW-Nachwuchsförderung bietet mit ihrer Jugendarbeit auch ein bundesweites Netzwerk von attraktiven und sinnvollen Freizeitangeboten an. Dazu gehören regelmäßige Treffen in  Ortsverbänden, Spiel- und Sportabende, gemeinsame Reisen, bundesweite und internationale Jugendbegegnungen. 

"'Spielend helfen lernen' - diese  Idee kommt an", so Lothar Mark. "Die THW-Mitarbeiter und jugendlichen Ausbilder leisten eine hervorragende Arbeit.  Von einem solchen Engagement profitieren nicht nur die Jugendlichen, sondern auch die Allgemeinheit, unterstrich Mark, denn "hochmotivierter Nachwuchs für die Hilfeleistungsorganisationen ist für unsere Sicherheit von unverzichtbarem Wert. Zugleich lernten die jungen Leute Teamgeist und Zusammenhalt in Zeiten der Not, so Markus Jaugitz. Mark freute sich zu hören, dass die wichtige Arbeit des THW u.a. mit finanzieller Unterstützung des Bundesinnenministeriums gesichert sei, bot aber an, zur Verfügung zu stehen, sollten sich vor Ort einmal Probleme auftun.      


 Berlin, 15.06.2004



 

zurück zur Übersicht
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact