29.01.2020
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
8164163.
Besucher
 
Pressemitteilungen
12.08.2004
Lothar Mark: Schüler mit einem Stipendium für ein Jahr nach Brasilien - Jetzt bewerben!
Artikel drucken

Auch für das Schuljahr 2005/2006 können wieder - dieses Jahr insgesamt 300 - Schülerinnen und Schüler mit einem Stipendium von AFS Interkulturelle Begegnung e.V. für ein Jahr nach Brasilien gehen. Auf dieses deutsch-brasilianische Stipendien- und Austauschprogramm weist der Mannheimer Bundestagsabgeordnete und Lateinamerika-Beauftragte der SPD-Bundestagsfraktion sowie zuständiger Berichterstatter für die Region im Auswärtigen Ausschuss hin.

Die Republik Brasilien gehört zu den zehn führenden Industrienationen und ist als fünftgrößtes Land der Erde etwa 24-mal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland. Im Gegensatz zu den übrigen lateinamerikanischen Staaten ist die Amtssprache nicht Spanisch sondern Portugiesisch. Die Sprache zu erlernen dürfte in dem für seine Ausländerfreundlichkeit bekannten Land ohne Schwierigkeiten möglich sein. Die kulturelle Vielfalt Brasiliens ist auf Grund ihres farbenfrohen Zusammenspiels indianischer, afrikanischer und europäischer Traditionen und Einflüsse außergewöhnlich. Aber auch die naturräumlichen Gegebenheiten Brasiliens sind ein einziger Superlativ. Brasilien ist eines der Länder mit dem höchsten Artenreichtum an Tieren und Pflanzen, spektakulären Landschaften und einzigartigen Naturschauspielen.

„Das Sammeln interkultureller Erfahrungen, auch außerhalb des gewohnten familiären Umfeldes, ist nicht nur für das spätere Berufsleben ein wesentliches Plus, demonstriert es doch in einzigartiger Weise die Fähigkeit und Bereitschaft, sich in einer neuen Umgebung zurechtzufinden und sich neuen Situationen erfolgreich zu stellen. Gerade für den persönlichen Erfahrungshorizont ist ein Auslandsaufenthalt von nicht zu überschätzendem Wert“, so der Mannheimer Bundestagsabgeordnete Lothar Mark. Dies gilt insbesondere für ein so kontrastreiches und gegensätzliches Land wie Brasilien.

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, die zwischen Juli 1987 und Juli 1989 geboren sind. 

Weitere Informationen, kostenlose Broschüren und Bewerbungsunterlagen sind im Internet unter der Adresse www.afs.de zu finden. Telefonisch ist der Verein unter der Nummer 040-399222-0 zu erreichen.

Die Bewerbung muss mit den vorgesehenen Bewerbungsunterlagen erfolgen. Sie muss spätestens zum 15. Oktober 2004 erfolgt sein.


 


Im Rahmen des Austauschprogramms kommen jedes Jahr auch brasilianische Schülerinnen und Schüler nach Deutschland. Der Mannheimer Abgeordnete Lothar Mark bittet daher Mannheimer Familien um ihre Bereitschaft, einen der jungen Gäste für ein Jahr aufzunehmen. Interessierte Familien werden gebeten, sich im Mannheimer Wahlkreisbüro unter der e-mail-Adresse lothar.mark@wk.bundestag.de oder Tel. 0621-26050 zu melden.

Berlin, 12.08.2004



 

zurück zur Übersicht
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact