01.10.2020
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
9124570.
Besucher
 
Pressemitteilungen
07.10.2004
Parlamentarische Demokratie spielerisch erlernen - Melissa Rappold aus Feudenheim für Lothar Mark in Berlin
Artikel drucken

Was macht eigentlich ein Bundestagsabgeordneter? Wie sieht die Arbeit im Parlament aus? Und wie funktioniert das mit den Gesetzen? Dies nur einige der Fragen, die Lothar Mark und seinen Bundestagskollegen gerade von jungen Menschen immer wieder gestellt werden.




Melissa mit Lothar Mark auf der Kuppel des Berliner Reichstags am 25.10.2004


 




Lothar Mark mit Melissa in Mannheim vor der Reise nach Berlin


Bundestag, Plenarsaal und Abgeordnete kennen viele Jugendliche meist nur aus dem Fernsehen. Mit Ausnahme von Wahljahren bietet der Deutsche Bundestag daher jedes Jahr die Veranstaltung „Jugend und Parlament“ an, so auch 2004. Vom 24. bis zum 26. Oktober haben 300 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet die Möglichkeit, das parlamentarische Geschehen auf Bundesebene einmal hautnah zu erleben.

„Das ist eine besonders wertvolle Veranstaltung“, so der Mannheimer Bundestagsabgeordnete, „denn ‚Jugend und Parlament’ trägt dazu bei, vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Politikverdrossenheit jungen Menschen Politik näher zu bringen, demokratische Abläufe verständlich zu machen und vielleicht sogar Interesse daran zu wecken, selbst in die Politik einzusteigen“. 

Aufgrund des großen Interesses der Abgeordneten, sich zu beteiligen und der begrenzten Zahl von Plätzen entschied am Ende das Los, welcher Abgeordnete für drei Tage einen Teilnehmer nach Berlin entsenden darf. Dabei fiel das glückliche Los in diesem Jahr auf Lothar Mark, der die Feudenheimer Schülerin Melissa Rappold als Vertreterin Mannheims zu ‚Jugend und Parlament’ nach Berlin schicken wird.

Im Vergleich zu den vergangenen Jahren wird ‚Jugend und Parlament’ in diesem Jahr mit einem neuen Konzept durchgeführt. Die gesamte Gruppe konstituiert sich als kleiner „Bundestag“. Als voll handlungsfähiges Parlament wird dann ein kompletter Gesetzgebungsprozess simuliert.  In dem Planspiel „Der Weg der Gesetzgebung - Parlamentarische Demokratie spielerisch erfahren“ übernehmen die Jugendlichen nach dem Zufallsprinzip ihre Rollen und agieren im Plenum, in Ausschüssen und in den Fraktionsgremien. 

„Ich freue mich, dass ich auch in diesem Jahr wieder einen jungen Menschen aus Mannheim nach Berlin schicken kann und bin gespannt, mit welchen Erfahrungen Melissa nach Mannheim zurückkehrt“, so Lothar Mark.

Mannheim/Berlin 07.10.2004



 

zurück zur Übersicht
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact