26.01.2020
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
8150861.
Besucher
 
Pressespiegel
08.04.2005
Mannheimer Morgen: SPD ehrt ihren Richard Wiessner. RHEINAU: Verdientes Mitglied an der Parteibasis
Artikel drucken

Nie drängte es ihn in die erste Reihe, diesmal stand er aber im Veranstaltungssaal der AWO in der Neckarstädter Murgstraße im Mittelpunkt: Für sein Engagement seit der Gründung der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Seniorinnen und Senioren (ASS/AG 60+) in Mannheim 1991, aber auch für aktives tatkräftiges Handanlegen bei zahlreichen Wahlkämpfen seit seinem Eintritt in die SPD 1972 wurde der 80jährige Richard Wiessner geehrt. "Wer immer ein Mandat in Mannheim errang, der hatte und hat", so führte der Bundestagsabgeordnete Lothar Mark aus, "das auch Richard Wiessner und seiner Arbeit zu verdanken." Der Mannheimer ASS-Vorsitzdende Gerald Kleiner hob Wiessners Fähigkeit zuzuhören, zu diskutieren und mit eindringlichen Worten zu überzeugen hervor: "Manchem Diskussionspartner blieb am Ende nichts anderes übrig, als in die SPD einzutreten." Der Dreiklang aus Demokratie, Freiheit und sozialer Gerechtigkeit seien dabei immer Wiessners überzeugende Argumente gewesen.


Als ASS-Landesvorsitzende ergriff Dr. Konstanze Wegner das Wort. Sie hob Wiessners Orientierung an der politischen Leitfigur Willy Brandt hervor, die ihn letztlich auch zum Eintritt in die SPD bewogen habe. Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Gemeinderat, Dr. Frank Mentrup, ehrte Richard Wiessner als einen aus der Reihe jahrzehntelang tätiger Bezirksbeirätinnen und Bezirksbeiräte, ohne die die kommunalpolitische Arbeit der SPD-Fraktion im Gemeinderat nicht erfolgreich in die Stadtteile vermittelt werden könne. Auch sei ihm Wiessners direkte und unprätentiöse Kritik für seine Arbeit als Fraktionsvorsitzender immer eine wichtige Orientierung gewesen. Der Rheinauer Ortsvereinsvorsitzende Kurt Kubinski dankte ihm als Weggefährte und Freund für seine ganz praktischen Verdienste für diesen südlichen Stadtteil, von der Streuobstwiese bis zum Jubiläum zum 50. Jahrestag der Neugründung des Rheinauer Ortsvereins.

Richard Wiessner dankte sichtlich gerührt auch im Namen von Ehefrau Anne und Sohn Kurt für die wertschätzenden Worte. Unter den rund 50 Gästen begrüßte er auch Bürgermeister Lothar Quast, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Marianne Bade, die Stadträte Pantelis Nikitopoulos und Ulrich Schäfer, und die Seniorenrats-Vorsitzende und Altstadträtin Anita Gentgen. zg



© Mannheimer Morgen - 08.04.2005



 

zurück zur Übersicht
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact